schmerzende Leere

Gedanken humpeln
an Federschaftkrücken

über die innere Bretterbühne.

Kaum gibt der Vorhang
die Sicht noch frei
eine Alles beschwerende, drückende Decke.
Zwei Hände stützen das Kinn
der Aufmerksamkeit
aufzuwölben das schmerzende Samt.

Ein stark vereinzelter
Trauerzug eines angestrengten
Willen

erweckt Mitleid
für das Zuschauen müssen
eines Mißklang gestolperten Irgendwie.

Regenklumpen von Wattebauchschwere bewölken
den Raum
füllen ihn

aus.

Überleben und warten.
Anstrengendes Aufrecht abzulassen
der Vorhang kann fallen
zur schweigenden
Hülle
wird Boden
für neuen Raum.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.