sprung durch den trübschleier

Plötzlich
Erwachen.

Farbenschmeckendes Hier gespürt
fort die Watte gedämpfte Grauschleiertrübe

zu Hause
in sich.

Blutpulsierend gefühlte Eigengezeiten
einer einzig wahren
Federseele
verschmolzen die Nabel
zum hellstrahlenden
Ring
einer Hüpfballherzkrone

Wissen und Fühlen
liebkosen sich

Augenlächeln
leicht tränengespült
empfindungsgeflutetes
in sich ruhen

kein Schleier zwischen mir und Leben

Welt erfühlende Sonnenstrahlen
strömen
aus

meinem neu
verschmolzenen
kern
Bewußtseinsdichte
von sehnlichst gewünschter
Empfindlichkeit.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.