Federsturm im Regenbogen

Ein Spalt in Deiner Seele Fenster
wirft Herzenslicht auf mein Empfinden.
Vertrocknet meine Stressgespenster,
die eng sich um mein Lachen winden.

Den gläsern‘ Flügel öffnest mehr,
im Lichtstrahl eines Regenbogen
schickst wilde Tauben zu mir her,
als Sturm in mich hineingeflogen.

Im Seelenatem lachend stieben
wie Federnschnee sie, leicht und frisch,
um glückstoll mit mir hoch zu fliegen.

Ström all mein Wärmen ein in Dich
kein Federnschmelzen löscht mein Lieben.
Du Lichtweib, lieb‘ Dich ewiglich.

2 Responses to “Federsturm im Regenbogen”

  1. blogpoesie sagt:

    Wunderschöne Poesie.

    LG
    Petros

  2. Gedanquill sagt:

    Vielen Dank.
    Was Liebesgedichte angeht:
    Ich übe noch.

    Grüße,
    Gedanquill

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.